Händel: Aci, Galatea e Polifemo

Aci, Galatea e Polifemo 1

A barock opera in Berlin clubs for mezzo-sprano, soprano saxophone, tuba and keyboard instruments. – Händel new it. His music still does. But we, we don’t know anymore. How does it work today, now, with relationships and all the emotional stuff between human beeings?


Description in German

Eins. / Aci liebt Galatea. / Zwei. / Galatea liebt Aci. / Gut. / Polifemo braucht Galatea. / Hm. Drei. / Liebe? / Jaja, Liebe. / Immer noch gut. / Immer noch gut? / Schwach werden. / Stark bleiben. / Schwach bleiben. / Galatea und Polifemo. / Aci und Polifemo. / Aci und Galatea. / Aci, Galatea und Polifemo. / Und jetzt?
Eine Nacht und drei. Dreisamkeit. Hurra. Und am nächsten Morgen? Ist alles wie vorher.
Und anders. Komplizierter. Schmerz, Freude, Angst. Aber vor allem: Freiheit.
Händel hat es gewusst. Seine Musik weiß es noch immer. Nur wir wissen nichts mehr.
Wie das ist, heute, jetzt, mit Beziehungen und dem ganzen Zwischenmenschlichen. Woran sollen wir uns orientieren, wenn wir doch nicht einfach unsere erste Liebe heiraten, Kinder kriegen und uns dann auch schon wieder fremd werden? Vielleicht waren wir uns auch schon immer fremd. Was fangen wir an, mit all der Freiheit, die niemanden glücklich macht? Wohin mit unserer ganzen Liebe, unserer Lust auf Sex, unserem Bedürfnis nach Unabhängigkeit, nach Geborgenheit?



Director & Set Design Wenzel U. Vöcks & Marc P. Gabriel
Costume Design Agnés Olschewski
Arrangement & Keyboard Intruments Enno Kraus
Galatea / Mezzo-Soprano Joanna Harries
Aci / Soprano Saxophone Miriam Dirr
Polifemo / Tuba Benjamin König

A coproduction by rohstoff:oper and BEM!


Show history:

  • 21st May 2012 // HBC – Haus Ungarn // Berlin-Mitte
  • 16th May 2012 // Premiere // Zuhause e. V. // Berlin-Neukölln